Ich lebe & lese noch.

20130905-113240.jpg

Es ist schon sehr lange her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Die Lust am Lesen ist mir in letzter Zeit einfach vergangen. Ihr kennt das sicherlich:

Wenn der Kopf voller Gedanken ist, die gemacht werden müssen, dann ist da kein Platz für neue Abenteuer und Geschichten. Keine neuen Ereignisse, egal ob fiktiv oder real, passen da rein.

Weiterlesen

Und was war los? | August 2013

Wir fassen das mal ganz kurz

Nichts.

Ich habe den Tiefpunkt des Lesens, Bloggens, Lebens entdeckt. Ganz tief unten zwischen Kartons, Kisten, Besuchen und Farbrollen war meine Freizeit vergraben. Und alle Bücher. Es ist nicht so, dass ich keine Lust gehabt hätte zu lesen, NEIN weit gefehlt, aber leider bin ich so gar nicht und überhaupt nicht dazugekommen. Nicht mal Hörbücher konnten mich begeistern, geschweige denn meine Podcasts. Ich bin also mit meiner Freizeit absolut im Verzug.

Weiterlesen

Montagsfrage | Welches Buch hast du zuletzt deinem Wunschzettel hinzugefügt?

(Hust, ich lebe noch. Hust!)

montagsfrage_banner

Welches Buch hast du zuletzt deinem Wunschzettel hinzugefügt?

Früher war ich ein leidenschaftlicher Wunschlistenführer, doch in letzter Zeit ist sogar das eingeschlafen. Ich kümmere mich selten um Neuveröffentlichungen, denn ich habe hier schon noch genug zu lesen. Doch, wenn ich gerade einen Blick mal auf meinen Amazon Zettel werfe, sehe ich da von Marian Keyes „Rachel im Wunderland“. Keine Ahnung, ob das Buch was für mich ist, aber es klang gut. Ich steh ja auch sowas. 😉 Kurz noch was zum Inhalt:

Rachel ist begeistert – vom Partyleben ihrer Traumstadt New York und von Luke, ihrem neuen Freund. Bis zu der einen Nacht, in der alles schiefläuft. Rachel erkennt, dass sie ein ernstes Problem lösen muss, um glücklich zu werden.

In letzter Zeit sind doch wieder Bücher ins Regal gewandert, aber davon mehr in den nächsten Tagen. VERSPROCHEN!

Ich höre | „Wachen, Wachen“ von Terry Pratchett (gelesen von Stefan Kaminski)

Was ist denn mit der los? oder Hat die jetzt nicht mehr alle?, ja genau das dürft ihr jetzt denken, denn das ist das dritte Hörbuch diesem  Monat. Ich, die vorher immer Abstand zu Hörbüchern genommen hat, nie Lust hatte so etwas anzumachen, hört jetzt Hörbücher am Stück!

Nach dem Meister des Horrors und einer mysteriösen Highschool Geschichte, dachte ich, da muss doch mal ein Klassiker her. „Wachen, Wachen“ von Terry Pratchett passt da genau ins Konzept und es ist gelesen von Stefan Kaminski. Jippieh!

Pratchett-Wachen

 

Eine zwielichtige Sekte mit dem vielsagenden Namen „Die aufgeklärten Brüder der völlig schwarzen Nacht“ beschwört einen gewaltigen Drachen über Ankh-Morpork herauf, der die ganze Stadt in Schutt und Asche zu verwandeln droht. Wie soll es anders sein — der Drache gerät außer Kontrolle und nur die mutige Stadtwache kann Ankh-Morpork vor dem Untergang bewahren. Samuel Mumm und seine Männer haben alle Hände voll zu tun, bis plötzlich von unvermuteter Seite Hilfe naht.

Los geht es nach Ankh-Morpork. Ich habe sieben spannende Stunden vor mir!