Und was war so los? Januar 2013.

4822233042_fa412d7073_b

Da fängt es mal wieder an. Ich bin unpünktlich in den Januar gestartet. Nicht, dass ich euch auch schon viel zu spät ein schönes neues Jahr gewünscht habe, nein auch bin noch mit der Januar Statistik hinten dran. Eigentlich wollte ich meine Challenges in einen extra geschriebenen Post verpacken, doch die Faulheit siegt und deswegen: Tadaa, das war mein Januar.

Erst einmal möchte ich ganz stolz über mich sagen, ich war diesen Monat sehr diszipliniert. Andere lachen darüber, aber ich freue mich 4 Bücher beendet zu haben. Leider habe ich aber auch mehrere Bücher angefangen, die ich nicht beendet habe. Und eigentlich – ja das böse Wort eigentlich – wollte ich genau diese Situation vermeiden. Mein Ziel ist es irgendwann keinen Stapel angefangener Halblinge zu haben. Entweder breche ich etwas konsequent ab oder lese es zu Ende bevor ich ein neues Buch anfange. Mit Disziplin habe ich es aber nicht so. Mist.

Ich habe diesen Monat 1273 Seiten gelesen. Das sind 4 Bücher.

1. Susan Mallery – Liebe gut, alles gut (57)
2. Julia Quinn – Hochzeitsglocken für Lady Lucy (416)
3. JR Ward – Nachtseele (352).
4. Sebastian Fitzek – Der Augensammler (448)

 Leider habe ich damit mein Ziel für die Bücherkonto Challenge um ein paar Seiten verfehlt. 227 Seiten fehlten mir zu meinem Glück. Das  macht 2,27€ Minus. Trotzdem kam im Januar noch Guthaben hinzu. So habe ich die Bridgerton Reihe beendet (schnief) und es geschafft eine Rezension zu schreiben. Das macht 7,50€. Auch haben meine Neuzugänge nicht mein Gelesenes überschritten. Es durfte sich nur „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“ von Ali Shaw in meinem Bücherregal einfinden. Ich starte also mit 63,23€ in den Februar. Wem das jetzt zu konfus war und noch einmal genau wissen will, von was ich rede, der schaue mal unter Challenges im Bereich Bücherkonto.

Was habe ich mir für den Februar vorgenommen? Naja, eigentlich wie jeden Monat: Mehr lesen. Oder zumindest so gut sein, wie auch in diesem Monat. Ich möchte es schaffen 4 Rezensionen zu schreiben

  • Jack Kilborn ~ Angst
  • Bettina Belitz ~ Scherbenmond
  • Suzanne Collins ~ Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele
  • Susan Mallery ~ Frisch verliebt

Außerdem soll für die Nora Roberts Challenge die erste Reihe beendet werden. Die MacKades brauchen nur 2 weitere Bücher. Das sollte zu schaffen sein. Ich will weniger Bücher neu anfangen und lieber die alten schon aufgeschlagenen Bücher beenden.

  • Lisa Desrochers – Angel Eyes. Zwischen Himmel und Hölle
  • Husch Josten – Das Glück von Frau Pfeiffer
  • Suzanne Collins – Die Tribute von Panem – Gefährliche Spiele
  • Ali Shaw – Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

Kennt ihr das schlechte Gefühl ein Buch abzubrechen? Ich will es meistens nicht, denn was kann das arme Buch dafür, dass es gerade mir nicht gefällt, aber allen anderen. Und was ist, wenn ich genau vor dem spannenden Part aufhöre zu lesen. Oder es vielleicht … sogar ein Rezensionsexemplar ist. Das ist dann viel trauriger und man fühlt sich trotzdem verpflichtet es zu beenden.

Wie macht ihr das denn?

Laura

Titelbild Quelle http://www.flickr.com/photos/atsugartown/4822233042/sizes/l/in/photostream/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: