[Rezension] Stadt, Mann, Kuss … von Susan Mallery

Stadt, Mann, Kuss … von Susan Mallery
Mira Verlag
352 Seiten
Preis 8,99€

Original: Fools Gold 1: Chasing perfect

Malerisch am Fuße der Sierra Nevada liegt die kleine Stadt Fool’s Gold. So hübsch der Ort auch ist, hat er ein großes Problem: ihm laufen die Männer davon. Die erfolgreiche Stadtplanerin Charity Jones soll Abhilfe schaffen – und bekommt ein ganz anderes Problem: ihr laufen die Männer nur so zu. Oder zumindest ständig über den Weg. Wie der ehemalige Radrennprofi Josh. Er hat alles, was einen Mann gefährlich macht: gutes Aussehen, Charme, Sexappeal – und seelische Narben, die er zu verstecken sucht. Also definitiv kein Mann für sie. Außerdem hat sie sich ja schon für Robert als zukünftigen Ehemann und Vater ihrer Kinder entschieden. Und in der Liebe sollte man doch auf seinen Kopf und nicht auf sein Herz hören, oder?

Meinung?

Ich lasse mich ja gerne von hübschen Covern und Lieblingsverlagen leiten, weniger jedoch von Bloggern und ihrem Leseverhalten. Hah, das dachte ich bis jetzt. Denn irgendwie hat es die liebe Cat von Catbooks geschafft mich süchtig nach Susan Mallery Büchern zu machen. Ich weiß, man kann bei den Büchern des Mira Verlags Sortiments nichts falsch machen, aber da die richtige Auswahl zu treffen ist schwer.

Nach den ersten Seiten wusste ich Stadt, Mann, Kuss … wird ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Der Reiz des Auftackbuchs der Fools Gold Reihe macht nicht die typische Leidenschaft eines Liebesromans aus, sondern die tolle herzzerreißende Geschichte dahinter. Es geht nur vorrangig um Liebe zwischen Charity und Josh, sondern um ihre persönliche Geschichte. Charity glaubt nicht daran, dass sie jemals den Richtigen finden wird, denn schon ihre Mutter lief immer nur den falschen Männern hinterher. Josh ist auf den ersten Blick ein Mann, der nie ohne Frau ist, doch hinter dieser strahlenden Hülle versteckt sich die Hoffnung auf eine richtige Beziehung. Natürlich klingt das sehr klischeebeladen, aber mal ganz ehrlich, genau so ein Stoff macht einen tollen Liebesroman aus. Ein bisschen Verzweiflung, ein bisschen Sehnen und ein bisschen Schmacht, das ist das einzig wahre Geheimrezept dafür. Und was ist noch wichtig? Genau, die richtige Ladung prickelnder Leidenschaft. Die fehlt zwischen Josh und Charity auf keinen Fall, denn allein beim ersten Anblick von Josh hat Charity ganz weiche Knie bekommen.

Zu den allgemeinen Fakten: Mit 352 Seiten hat Susan Mallery einfach eine tolle neue Welt erschaffen, die durch gute Protagonisten, eine gute Geschichte und vor allem durch das Potential für weitere großartige Romanzen in Fools Gold besticht.

 

Fazit Was für ein herrliches Buch! Wenn ich beim Lesen Herzklopfen bekomme und ich vollkommen entzückt mitfiebere, dann ist das Buch einfach gut. Genau das war Stadt, Mann, Kuss …! Ein absolutes Lesetipp für ein paar schöne Stunden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: