[Neuzugänge] Kalenderwoche 20

Ahoi meine Leser!

Und schon wieder ist eine Woche rum in der ich sehr sehr viele neue wie auch gelesene Bücher bekommen habe.
Wie ihr seht sind es Bücher aus ganz verschiedenen Genren, mit ganz anderen Geschichten. Ich lese zur Zeit gerne querbeet, aber ein bisschen Liebe darf schon dabei sein.


Mister Aufziehvogel von Haruki Murakami
Erst verschwindet der Kater, dann die Frau. Für Toru Okada beginnt damit eine Suche nach der verlorenen Liebe oder zumindest nach der Illusion, die er von sich selbst hatte. Haruki Murakamis „Mister Aufziehvogel“ ist zunächst ein Bildungsroman über einen Dreißigjährigen, der seiner Identität und Kultur auf der Spur ist. Es ist aber ebenso eine episodenhafte Aufarbeitung dunkler Kriegserinnerungen, eine sarkastische Abrechnung mit der Verlogenheit der Politik, ein Gesellschaftsbild des postmodernen Japans mit verschwimmenden Grenzen zwischen Wirklichkeit und Imagination.

Sommer war gestern von Ute Wegemann
Sie sind fast 16 und beste Freundinnen, sie wollen berühmte Modedesignerinnen werden und die Welt erobern. Aber vor allem wollen Ela und Kati raus aus dem öden Vorort! Seit Neuestem ist Anouk dabei, das Mädchen aus der Stadt, das so anders ist. Ela gefällt das nicht. Und ihr gefällt nicht, dass Kati Anouk Dinge erzählt, die sie bisher nur Ela erzählt hat. Ganz wund ist ihre Seele, und Trost sucht sie immer häufiger bei Jungs und Autos. Lars heißt der Neue. Was ist eigentlich los mit Ela? Warum ist alles so furchtbar?Katis Verhalten. Ihre Eltern, die jetzt ständig streiten. Lars, der viel zu erwachsen für sie ist. Ela begreift viel in diesem Sommer, vor allem, dass Erwachsen werden auch bedeutet, sich von liebgewordenen Kindheitsträumen zu verabschieden.

Verschwörung der Frauen von Amanda Cross
Ein Vatermord und ein lange verschollenes Manuskript: Für die Recherchen zu einer Biographie befragt die Literaturprofessorin Kate Fansler drei Frauen, die den Schlüssel zum Leben des Dichters Emmanuel Foxx und seiner Frau Gabrielle in Händen halten. Die Damen zeigen sich recht verschlossen. Haben sie etwas zu verbergen? Ein geistiger Wettkampf entspinnt sich, in dessen Verlauf Kate nicht nur die Geschichte eines Romans, sondern auch einen lange zurückliegenden Vatermord aufdeckt.

Zeit der Gespenster von Jodi Picoult
Ross Wakeman wünscht sich nichts sehnlicher, als zu sterben: Nachdem er mit ansehen musste, wie seine große Liebe bei einem Unfall ums Leben kam, versucht er, ihr in den Tod zu folgen – vergeblich. Dann riskiert er einen anderen Weg, um mit Aimee Kontakt aufzunehmen. Er widmet sich der Geistersuche, immer in der Hoffnung, seine Frau wiederzufinden. Doch dabei stört er nicht nur die Ruhe der Verstorbenen, sondern auch die Geister seiner eigenen Vergangenheit.

I kissed a Zombie and I liked it von Adam Salzer
Die achtzehnjährige Alley Rhodes braucht kein »Twilight«, um zu wissen, wie das so läuft mit Vampiren. Schon vor Jahren sind Vampire, Werwölfe und andere untote Kreaturen aus ihren Särgen gekrochen und Teil ihres Alltags geworden. Ein Vampirfreund ist das ultimative Statussymbol, der Gothic-Look absolut in – doch nicht für Alley. Denn mal ehrlich: Wer will schon einen Kerl, der nie erwachsen wird? Der völlig egozentrisch ist und dabei auch noch launisch? Doch dann begegnet ihr Doug. Der ist vor vier Jahren gestorben, trägt immer noch denselben Anzug und erobert ihr Herz. Alleys Vorsätze sind dahin, und sie muss sich entscheiden, ob sie einen Zombie lieben kann.

Spiel der Engel von Carlos Ruiz Zafón
David Martín ist siebzehn, als er die Chance seines Lebens erhält: Der Chefredakteur einer Regionalzeitung fragt ihn, ob er für einen ausgefallenen Beitrag Ersatz liefern könne. Und David Martín kann: seine Erzählungen „Geheimnisse von Barcelona“ werden ein Riesenerfolg. Doch im Laufe der Zeit wird klar: Dieser Erfolg hat seinen Preis… Die mystisch-spannende Geschichte, die Bestsellerautor Zafón in Das Spiel des Engels entfaltet, zieht den Leser rasch in ihren Bann und entführt ihn in ein faszinierend morbides Barcelona zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Strange Angels: Verflucht von Lili St. Crow
Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen. »Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben? Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was?

Navy SEALS: Entführt von Stephanie Tyler
Navy Seal Jake Hansen hat bereits so manchen gefährlichen Einsatz hinter sich. Doch dann erhält er einen Auftrag, der riskanter ist als alles, was er bisher erlebt hat: Er soll Dr. Isabelle Markham bei ihrer Flucht aus Afrika beschützen. Isabelle ist die Tochter eines Senators und wurde von Rebellen auf dem Schwarzen Kontinent entführt. Unter größten Gefahren kann Jake die hübsche Frau retten, die eine seltsame Anziehungskraft auf den verschlossenen Seal ausübt. Zurück in der Heimat kommt es zu einem weiteren Anschlag auf das Leben der Ärztin, und nur Jake steht zwischen ihr und dem sicheren Tod …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: