[Rezension] Spooky Lucy – Mein Date im Jenseits von Tamsyn Murray

Spooky Lucy - Mein Date im Jenseits: Roman
Spooky Lucy – Mein Date im Jenseits: Roman
Tamsyn Murray
Deutscher Taschenbuch Verlag 2011-01-01
Gebundene Ausgabe 240 Seiten

Auf einer öffentlichen Herrentoilette ermordet werden? Es gibt Schlimmeres! Nämlich für alle Zeiten dort als unsichtbarer Geist gefangen zu sein – und das völlig ohne Modezeitschriften, Daily Soaps und Eyeliner. Verständlicherweise würde Lucy Shaw, Klogeist in der Carnaby Street, ihre Situation gerne verändern, aber auch im Jenseits gibt es nun mal Regeln. Erst als Jeremy die Toilette betritt (und damit Lucys Leben), erscheint ein Lichtstreif am Horizont. Denn Jeremy ist der erste Mensch seit Monaten, der sie sehen kann. Und durch ihn nimmt Lucys Nachleben richtig Fahrt auf.

Mein erste Gedanke zu dem Buch war: Was für ein Teenie Buch!
Lucy, die Hauptprotagonistin in „Spooky Lucy“, ist nicht gerade eine Person, die man von Anfang an toll findet. Hierzu möchte ich gleich anmerken, dass ich wohl nicht zum Zielpublikum des Buches gezählt werden kann, da ich schließlich schon über 20 bin. Lucy kann man als ein typisch aufgedrehtes Teenie-Girly bezeichnen, was nur Mode und Jungs im Kopf hat. Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht mehr, ob ich auch so war. Ich wusste nicht, ob ich dieses Buch wirklich beenden mag, aber wie ich schon so oft beim Lesen von Büchern feststellen musste, sollte man der Geschichte eine Chance geben. Und genauso war es auch bei diesem Buch.
Lucy wurde auf dem Heimweg von einer Party von einem Unbekannten in einem öffentlichen Männerklo umgebracht, seit dem fristet sie dort ihr untotes Leben. Die Geschichte bekommt erst richtig Schwung als eines Tages Jeremy in ihrem neuen zu Hause auftaucht und sie SIEHT. Trotz des Schocks einen Geist zu sehen, will Jeremy mehr über sie herausfinden. Er hilft ihr sich von ihrem Todesort durch einen Trick zu entfernen und führt sie zum Tempel der teuren Verstorbenen. Dort trifft Lucy das erste Mal auch auf andere Geister und lernt Hep, ein pumeliges Emo Mädchen, kennen, die sich selbst das Leben genommen hat. Auf einer Geisterparty lernt sie Ryan kennen, ihre große Geisterliebe. Gemeinsam mit ihm hat ihr Nachleben wieder Sinn bekommen. Doch es stellen sich einige Schwierigkeiten ein, die es zu lösen gilt. Außerdem muss noch die wichtigste Frage überhaupt geklärt werden: Wie können sie den Übergang von ihrem jetzigen Schwebezustand in die nächste Ebene schaffen?

Das Buch „Spooky Lucy“ habe ich als ein Leseexemplar vom dtv Verlag bekommen / gewonnen. Das Besondere an meiner Ausgabe ist das anderes Aussehen, denn ursprünglich hätte das Buch unter dem Titel „Weiblich, Single, tot – spukt“ veröffentlicht werden sollen. Ich persönlich empfinde die Wahl des neuen Covers und des Titels für besser. Das ehemalige Design und der Name sind irreführend und würden zum Inhalt des Buches nicht passen. Außerdem erinnert der Titel zu sehr an die Betsy Reihe von MJ Davidson.
„Spooky Lucy“ ist der Erstlingsroman der Autorin Tamsyn Murray. Der Schreibstil des Buches ist für ein Jugendbuch passend und leicht. Die Geschichte ist nett und zum Schluss sehr rührend geschrieben. Die Charaktere des Buches werden im Laufe der Geschichte immer netter. Vor allem Lucy macht eine Entwicklung ihrer Persönlichkeit durch, da sie sich mit ihrem schrecklichen Schicksal auseinandersetzen muss. Und ein kleines Detail konnte ich erst nach dem Beenden des Buches zuordnen, denn wer wissen mag warum es als Seitenzahl nicht die Nummer 13 gibt, muss das Buch lesen. Ich verrate nichts. 😉
Ich gebe dem Buch gute 4 von 5 Sterne, da sich die Geschichte noch so gut entwickelt hat. 🙂

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „[Rezension] Spooky Lucy – Mein Date im Jenseits von Tamsyn Murray

  1. Pingback: [Neuzugänge] Kalenderwoche 7 again - Fraumitkatze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: