[Rezension] Kerstin Gier – Rubinrot

Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten
Kerstin Gier
Arena 2009-01
Gebundene Ausgabe 345 Seiten

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Von allen Seiten hörte ich: „Das musst du lesen! Ein grandioses Buch. So schön!“.

Natürlich lasse ich mich da nicht lange bitten und habe mir das Buch ausgeliehen. – Und sie hatten recht!
Gwendolyn lebt in einer außergewöhnlichen Familie, doch sie selbst ist eigentlich nichts Außergewöhnliches. Ihre Cousine Charlotte, der Stolz der Familie, kann durch die Zeit reisen bzw. es warten alle darauf, dass sie es das erste Mal tut. Denn sie hat das Zeitreisegen geerbt. Doch dann geschieht etwas mit dem keiner gerechnet hat: Gwen springt auf einmal in eine andere Zeit. Die Familie ist geschockt, denn dass es einmal Gwen treffen würde hätte niemand gedacht. Isaac Newton selbst, das genau das Geburtsdatum errechnet und es hätte Charlotte treffen müssen. Alle Vorbereitungen die für diesen wichtigen Tag getroffen worden sind nichtig. Denn schließlich lernte Charlotte seit ihrer Kindheit wie sie sich in einer fremden Zeit verhalten soll. Doch das Los traf Gwendolyn und somit gerät sie in eine Geschichte, die sie sich nie träumen ließ. All die Geheimnisse von denen sie nichts erfahren durfte, neue Erfahrungen und die Furcht vor dem Unbekannten brechen über sie herein, denn nicht alle sind ihre Freunde. Ist Gideon, der gutaussehende Junge, der dasselbe Schicksal wie sie teilt, doch so wie sie ihn zuerst einschätzte oder dich ganz anders?

Kerstin Gier war mir eher aus dem Bereich der frechen Frauenromane bekannt, doch dieses hier ist ein wunderbares Buch nicht nur junge Leute. Es hat mich in seinen Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Auch dass es sich hierbei um einen Zeitreiseroman handelt, der sich wirklich um das Thema dreht, finde ich grandios. Solch ein Buch ist mir wirklich selten in die Hände gefallen. Die Charaktere des Buchs haben Leben in sich und man fühlt sich ihnen gleich nah. Gwendolyn ist ein herrlicher Hauptprotagonist der durch Witz, aber auch mit Gefühlen, mich begeistert hat. Eine bezaubernde Liebesgeschichte, die ich unbedingt weiterverfolgen möchte.
Zum Glück habe ich auch schon den zweiten Teil zur Hand, den ich so schnell wie möglich lesen möchte. Diese Reihe kann süchtig machen.
Von mir gibt es somit die klare Höchstpunktzahl und das Privileg „Muss man gelesen haben“, womit meine Freunde wirklich recht hatten! Ein absoluter Keeper!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: