[Rezension] „Vampirgeflüster“ von Charlaine Harris

Vampirgeflüster: Roman

Vampirgeflüster: Roman

Charlaine Harris
Deutscher Taschenbuch Verlag
Taschenbuch 352 Seiten

OT: Dead and gone
Reihe:

  1. Vorübergehend tot
  2. Untot in Dallas
  3. Club Dead
  4. Der Vampir, der mich liebte
  5. Vampire bevorzugt
  6. Ball der Vampire
  7. Vampire schlafen fest
  8. Ein Vampir für alle Fälle
  9. Vampirgeflüster

Für Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, ist das Leben mit Vampiren und Werwölfen nichts Besonderes. Im Gegenteil: Sie hat mehr mit übernatürlichen Wesen zu tun, als ihr lieb ist, seit die Vampire vor einigen Jahren ihre Existenz öffentlich gemacht haben. Für die meisten Menschen sind sie jedoch rätselhafte und unheimliche Wesen geblieben. Jetzt wollen es die Werwölfe den Vampiren nachtun und sich ebenfalls outen. Das scheint zunächst gut zu gehen. Doch dann wird ein junger Werwolf in der Nähe der Bar, in der Sookie arbeitet, gefunden – grausam ermordet. Sookie ahnt nicht, dass dem kleinen Ort Bon Temps noch weitaus größere Gefahren drohen: Eine Gruppe von uralten Wesen, die vollkommen im Verborgenen existiert haben, rüstet sich zum Kampf ..

Ich möchte gleich vorweg nehmen, dass ich ein großer Sookie Stackhouse Fan bin und ihre Reihe für immer einen Platz in meinem Regal haben wird.

Endlich ist es soweit. Nachdem die Vampire der Welt verkündet haben, dass es sie wirklich gibt, ziehen die Werwölfe nach. Doch diese Offenbarung sorgt nicht überall für Begeisterung. Auch in Sookies näherem Umfeld wird dies nicht unbedingt positiv aufgenommen. Sam, Barbesitzer und bester Freund, muss mit einem großen Schock fertig werden. Der Lebensgefährte seiner Mutter schießt auf sie als sie sich vor ihm verwandelt hat. Er überlässt Sookie die Verantwortung für das Merlots und fährt nach Hause. Ab da wird aber erst recht dramatisch. Eines Morgens findet man Jasons Exfrau an einem Kreuz hängend auf dem Parkplatz des Merlots. Die Suche nach dem Mörder beginnt.
Auch in Sookies Leben ändert sich viel. Sie trifft ihren außergewöhnlichen Großvater und erfährt den wahren Grund, weswegen ihre Eltern gestorben sind.
Wie in jedem Buch wird sie wieder Drehpunkt von Verschwörungen und Drohungen. Auch nach ihrem Leben wird wieder getrachtet. Aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz.
Für mich ist „Vampirgeflüster“ wieder ein gelungener Teil der“ A Southern Vampire Novel“-Serie. Ein Höhepunkt jagt den anderen und lässt den Leser das Buch erst gar nicht aus der Hand legen.
Nicht nur die spannenden Elemente waren wieder für mich wieder ein Höhepunkt, sondern die Liebesgeschichte. Beim Lesen des Buches habe ich mich oft gefragt, ob Sookie nicht die falsche Entscheidung getroffen hat. Sie hat Bill ziehen lassen. Zwar lässt Eric, der verdammt gutaussehende Wikinger, ihr Blut in Wallung geraten, doch mich beschlich immer das Gefühl das es dabei blieb. Es kommen einfach keine wahren Gefühle zwischen ihnen auf, trotz Liebesbekundung. Auch Sookie selbst, stellt sich am Ende des Buches dieselbe Frage.
Das Buch hat es für mich wieder geschafft ein neues Kapitel der Geschichte um die Kellnerin Sookie aufzuschlagen. Durch die Offenbarung der Gestaltenwandler und den neuen verwandtschaftlichen Verhältnis Sookies macht das Buch wieder einen großen Reiz aus. Die Charaktere, die dem Leser der Serie schon sehr ans Herz gewachsen sind, lassen einen wieder zu Teil ihres Lebens werden und zum Ich freue mich schon auf die weiteren Teile der Reihe.
Von mir gibt es als Sookie Stackhouse Fan ganz klare 5 von 5 Punkten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: