[Wochenrückblick] Nichts … ist passiert.

Es ist eine Woche vorbei …. und es ist nichts passiert. Gar nichts! Die Woche war lesetechnisch so ereignislos wie dieser ominöse Sack Reis, der immer wieder in China umfällt. Armer Sack Reis.

Die Woche begann mit Stress und endete mit … Stress.

Ich hatte noch einiges für die Uni zu tun gehabt und hatte an den heißesten Tagen der Woche einen Uni- und Behördenmarathon hinter mir gehabt. Zudem brüllte mein Haushalt nach mir, der dringend gemacht werden musste. Die Hitze ließ es aber nicht zu, dass ich irgendetwas Produktives machen konnte.

Lesetechnisch habe ich den Ekelroman “Das Hotel” von Jack Kilborn beendet und ein paar Minuten “Die Insel der besonderen Kinder” von Ramson Riggs gehört.

Zudem habe ich noch ein paar Rezensionen angefangen zu schreiben. Aber so ganz bin ich nicht weitergekommen.

Eine kleine Vorschau für kommende Woche gibt es natürlich. Ich möchte gerne ein paar Bücher beenden und ihr dürft euch über einen Beitrag zur Blogtour freuen. Näheres gibt es morgen. Und ich will mich diese Woche endlich wieder zum Rezensionen schreiben zwingen.

Fällt euch das auch so schwer wie mir? Ich kann zu vielen Büchern meine Meinung nicht so adäquat äußern, wie ich eigentlich will. Zu manchen Büchern gibt es so viel zu sagen und ich lasse lieber etwas sacken als sofort etwas aufzuschreiben. Aber hier ist genau der Spagat. Wenn ich zu viel Zeit vergehen lasse, dann kann ich mich nicht mehr so erinnern und ich bin meist zu faul mir etwas übers Buch aufzuschreiben und verlasse mich auf meine Erinnerung. Aber  naja … ich komme jetzt auch schon in das Alter, was die Erinnerung verblassen lässt.

Ach ja, also diese Woche wird besser! Ich verspreche es euch!

 

 

 

About these ads

Ein Gedanke zu “[Wochenrückblick] Nichts … ist passiert.

  1. Ich wünsch dir erstmal noch ein gutes Durchhaltevermögen! Das mit den Rezensionen kenne ich. Am Anfang meiner Bloggerei habe ich einfach geschrieben was ich dachte. Problem: ich kann mich nicht kurzfassen und zum Punkt kommen. Mittlerweile notiere ich mich beim Lesen zwischendruch ein paar Gedanken, markiere wenige Stellen. und nach dem Lesen denke ich darüber nochmal nach. So ergibt sich meist eine recht sinnvolle Struktur…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.109 Followern an

%d Bloggern gefällt das: