We Heart Books – Read Together #16 & ein herzliches Willkommen.

Huch wer lebt denn hier & warum sieht es so anders aus?
Ja meine lieben Freunde, hier passierte aus diversen Gründen seit langer Zeit nichts mehr. Leseunlust, Blogflaute und überhaupt gefielt mir das Design nicht mehr. Die ganzen Statistiken hingen mir zum Halse raus & überhaupt war ich mehr damit beschäftigt Sachen für den Blog zu machen & mich an Fristen zu halten als zu lesen. Darauf verzichte ich jetzt komplett. Und weils lesen so schön ist, mache ich heute beim nächsten We heart Books – Read together #16 mit. Einfach weil ich wieder lesen & etwas darüber berichten will.

read-together

 

8:40 Uhr – Der Startschuss fällt

Guten Morgen meine Lieben. Ja, ich bin schon wach. Normalerweise würde ich jetzt schon eine Runde im Bett lesen, aber Rückenschmerzen und der Wille mich etwas zu bewegen, treiben mich aus dem Bett. Somit werde ich mich nun fertig machen & auf den Markt gehen, etwas einkaufen um dann wieder nach Hause zurückzukehren, mir eine weitere Tasse Kaffee zu machen & den dritten Teil von Tribute von Panem “Flammender Zorn” zu beenden. Viel ist es nicht mehr & daher überlege ich schon, was ich noch so lesen könnte. Ich würde gerne im Bereich Urban Fantasy bleiben. Mal sehen, was mein Buchregal so hergibt.

12:27 Uhr – Auf der Couch ist es doch am gemütlichsten

So endlich ist es geschafft. Ich bin fertig mit allen Besorgungen und kann nun endlich auf die Couch verschwinden. Wir sehen uns in Panem!

20:40 – Ich wollte doch nur kurz die Augen zu machen

Ihr kennt das sicherlich. Nachdem ihr erschöpft aus einem komischen Finale aus Panem zurückgekehrt seid, überfällt euch eine Müdigkeit. Ich wollte nur kurz die Augen zu machen, bevor ich mit dem nächsten Buch beginnen sollte, welches den Titel “Ich. Darf. Nicht. Schlafen.” trägt.

IMG_7443

Steve Watson – Ich. Darf. Nicht. Schlafen. | Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?

Der Klappentext gefällt mir ja ganz gut, aber auf Twitter zwitscherte man mir schon, dass das wohl eher ein mittelgutes Buch sein soll mit viel Potential, aber leider wenig gut umgesetzt. Ich lasse mich trotzdem überraschen. Vielleicht gefällt es mir ja. Auf den Bestseller Listen wurde es sehr gehyped. Und allein deswegen will ich mal einen Blick hineinwerfen.

Gewinnspiel | “Seelen” von Stephenie Meyer [Blu-Ray]

20131118-124451.jpg

Und wir haben ausgelost. Herzlichen Glückwunsch Iris! Eine Mail ist schon auf dem Weg zu dir.

Da gerade noch keine aktuelle Rezension in meinem Kasten vorliegt, dachte ich mir, warum nicht mal was weitergeben.

Deswegen verlose ich heute ein Exemplar von dem neuen Stephenie Meyer Film “Seelen” zum gleichnamigen Buch. Als Blu-Ray!

Weiterlesen

Zwischenstand | Nora Roberts Challenge 2013

NoraRoberts_Challenge

 

Wo ist denn bitte das Jahr schon wieder hin? Ja, ich weiß, das fragt sich jeder am Ende des Jahres. Ich bin euch eine kleine Zusammenfassung meiner ersten Challenge schuldig, die ich mit Catbooks bestreite. Von mir hörte man ja lange nichts mehr. Aber das heißt nicht, dass ich sie nicht zu Ende bringen möchte. Leider sind die Zahlen der anderen Teilnehmer nicht so gut. Die liebe Cat hat das  >hier< mal zusammengefasst. Es ist schon ein ernüchterndes Ergebnis.

Weiterlesen

Rezension | “Das Lächeln der Frauen” von Nicolas Barreau

Das_Lächeln_der-Frauen.jpg

Nicolas Barreau | Das Lächeln der Frauen | Piper Taschenbuch | April 2012 | 336 Seiten | 9,99 Euro

Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf …

Vorweg gleich eine kleine Anmerkung. Diese Rezension wird nicht frei von Schwärmerei sein, von Liebe zu einem Buch, in welches ich gerne hineingeschlüpft wäre, dass ich mit Atemlosigkeit gelesen habe & mit Tränen in den Augen. Und ich möchte einmal mehr im Stillen und nun auch hier Andrea Kossman danken, die wundervolle Bücher der Welt zeigt & deren Lesegeschmack ich mehr als leiden mag. Danke, auch wenn mein Konto ab und an weinen muss. Natürlich nur aus Rührung.

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.112 Followern an